Frontpage

 
 

Die THEATERCLUB-AGENDA in der Kurzfassung

Donnerstag, 1. Februar 201818.30 Uhr:  Bring A Friend-Anlass vor der "Falstaff" Aufführung

Sonntag, 4. März 2018:  "Flow My Tears"-Vorstellung und Crowdfunding-Apéro ab 18 Uhr, Vorstellung von 19 bis 20.15 Uhr. Anschliessend Nach-Gespräch mit Marina Viotti im Foyer

23. März 2018:  Le Théâtre, Gersag: "The Show Must Go Wrong". Vorgängig Besuch in der akku Kunstplattform, Emmen. Nachtessen ab 18 Uhr im Restaurant Le Prélude im Gersag, Vorstellung um 19.30 Uhr. Anmeldung an das Sekretariat

16. März 2018: Baustellenrundgang zu den "Faust-Szenen". 15 Uhr vor der Jesuitenkirche, anschliessend Probenbesuch im LT

21. und 25. März 2018:  Sinfoniekonzerte 2 und 5 am Osterfestival im KKL 

Alle Details sind ersichtlich im Newsletter # 9 auf der Agenda-Seite.

Anmeldungen an das Sekretariat info@theaterclub-luzern.ch

 

 

Die IG Kultur bittet uns, folgende Mitteilung zu publizieren:

 

Geschätzte Bürgerinnen und Bürger
 

Seit 2011 verfolgt der Kanton Luzern eine Tiefsteuerstrategie. Doch bis jetzt fehlen die erwarteten Mehreinnahmen.Darum werden öffentliche Leistungen abgebaut. Davon betroffen sind fast alle Menschen des Kantons, doch verstehen die Wenigsten im Detail, was eine Tiefsteuerstrategie überhaupt ist und warum sie in Luzern bis dato nicht funktioniert. Das liegt an der Komplexität des Themas, wie auch an der Informationspolitik der Regierung. Eine Filmrecherche soll nun die nötigen Antworten liefern.

Noch vor den Kantonswahlen 2019 soll ein unabhängiger und professionell umgesetzter Dokumentarfilm die Finanzstrategie des Kantons Luzern beleuchten und alle involvierten Seiten und Meinungen zu Wort kommen lassen. Ziel ist es, Transparenz und Klarheit zu schaffen und vielleicht sogar Wege aufzuzeigen, wie man aus der schwierigen finanziellenSituation im Kanton Luzern herauskommt. Hinter dieser Idee stehen BewohnerInnen aus dem Kanton Luzern, die besagte Steuerstrategie mit Streichungen in Bildung, Sozialem, Kultur und Sicherheit nicht kommentarlos hinnehmen wollen. 

Alle, welche die drängendsten Fragen zur Luzerner Steuerpolitik objektiv beantwortet haben wollen, sind die idealen Funders!

Was Sie tun können: 

  • Sie werden als Institution oder als Einzelperson Funder (man kann auch anonym spenden)
  • Sie leiten die Information dazu per Mail weiter, helfen mit, diese zu verteilen. (Flyer im Anhang) und/oder setzten das Projekt in ihren Newsletter oder auf die Website/Facebook, …
  • Sie machen Mund-zu-Mund Werbung für das Projekt.
  • Sie als Verband stellen sich als Testimonial für das Projekt zu Verfügung.

Die Zeit drängt: JETZT mit einem Beitrag unterstützen, weitersagen und verteilen! Die Aktion läuft nur noch bis zum 5. Februar.

HIER GEHT`S ZUR CROWDFUNDING-SEITE: Luzern - der Film

-----------------------------------------------------------------------------------------------

NOTA BENE: Das Kleintheater schafft die einzelnen Theaterclub-Tage ab und gewährt uns für jede Veranstaltung ( mit ganz wenigen Ausnahmen) den Theaterclub- Rabatt von 10 Franken!

Das soll uns ein Ansporn sein, vermehrt ins Kleintheater zu gehen. Bitte gehen Sie auf die "Agenda"-Seite mit den empfohlenen Aufführungsdaten oder zum Jahresprogramm: http://www.kleintheater.ch/spielplan
 

NOTA BENE ZUM ZWEITEN: Der Südpol führt seit Anfang 2017 den Einheitspreis von 15 Franken ein! Das Erfolgsrezept für volle Säle. Hier geht es zum Programm: http://www.sudpol.ch/